Mittwoch, 7. Dezember 2011

DaWanda-Kollegin

Heute möchte ich Euch mal eine liebe DaWanda-Kollegin vorstellen, die Schmuck herstellt und bei DaWanda unter dem Namen ars aeris anbietet. Ich kenne sie aus unserer Gruppe TeamUp, in der Ihr nach wie vor bei allen teilnehmenden Shops 10 % Rabatt erhaltet. So, und nun kommt Annika, viel Spaß beim Lesen:



Interview mit ars aeris

Bitte stell Dich kurz vor. 
Meine Name ist Annika und ich wohne zusammen mit meinem Mann in meiner wunderschönen Wahlheimat München.
Hauptberuflich arbeite ich als Technical Consultant/IT Support in einer Münchner Content Agentur.
Welche Produkte findet man in Deinem Shop?
Ich fertige Schmuck hauptsächlich mit Wireworking-Techniken an und kombiniere verschiedene Perlen zu fließenden, schillernden kleinen Kunstwerken.
Was war Deine Initialzündung, einen Shop bei DaWanda zu eröffnen?
Angefangen hat alles mit einem kaputten Triebwerk eines A320 auf Malta. Wir saßen stundenlang am Flughafen fest und dabei ist mir das englische Magazin „Making Jewellery“ in die Hände gefallen. Ich war sofort Feuer und Flamme und wollte die wunderschönen kleinen Dinge einfach teilen, die dabei entstanden sind.
Was inspiriert Dich und treibt Dich an?
Ich lasse mich von den Materialien selbst inspirieren und lege dabei vor allem viel Wert auf das Zusammenspiel von Farben und Oberflächen. Ich liebe es, die Bewegung der Perlen in sich ergänzenden Farben mit glatten und glitzernden Oberflächen zu arrangieren.
DaWanda ist ein afrikanischer Frauenname und bedeutet „die Einzigartige“ - was macht Deine Produkte einzigartig?
Ich bin wählerisch – und das setze ich auch in meinen Produkten um. Vor allem bei Farben und Formen möchte ich auf den Punkt sein, um nicht einfach nur einen großen Blickfang zu kreieren, sondern das Auge am Schmuckstück festzuhalten, mit Details zu faszinieren und somit die Trägerin selbst zu etwas Besonderem zu machen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen